blind content

Die Chronik des FKK

Gründung

Sonntag, 7.3.1982

Jugendtanz auf dem „Lindenvorwerk“:
Bei vielen Moccas (damaliges Hauptgetränk!) an der Bar im Lindenvorwerk wird vom „KRAUSER“-Hauptvorstand (Uwe Tausch, Bernd Berger, Gerd Landgraf, Jens Graichen, Volker Liebing) in Auswertung der Ereignisse - es gab für Auswärtige nie genügend Karten für die Faschingsveranstaltungen auf dem Lindenvorwerk - folgender Beschluß gefaßt:

Wir wollen in Zukunft selber großen Fasching machen, in Frohnsdorf – für Frohnsdorf !

Vorstellungen lagen schon vor, eine baldige Versammlung sollte dann nähre Aufschlüsse bringen. Die Geburtsstunde des Frohnsdorfer Karnevalsklubs folgte !

Mittwoch, den 31. März 1982, 19.00 Uhr

 

die 1. KRAUSER-Konferenz im Gasthof Frohnsdorf.
Alle geplanten und interessierten Mitstreiter waren anwesend:

 

Der KRAUSER-Hauptvorstand:

Uwe Tausch, Bernd Berger, Gerd Landgraf, Jens Graichen, Volker Liebing

Außerdem noch folgende Interessierte:

Frank Bachmann, Frank Berger, Karla Berger, Heike Diersch (Hohlfeld), Roland Goth, Holger Graichen, Martina Hartwig, Michael Hartwig, Holger Herziger, Bernd Krüger, Margret Krüger, Martina Krüger (Müller), Andrea Müller (Heinke), Frank Müller, Monika Schwarz (Goth), Jürgen Winkler, Sonja Winkler, Carola Woidt (Landgraf) Karl-Heinz und Hannelore Klotz (damaliges Gastwirts-Ehepaar in Frohnsdorf) Rekrut Mathias Wolf (abwesend) gab sein Einverständnis und sicherte seine Mithilfe zu.

So ging es ans Werk. Nachfolgende Versammlungen und Arbeitssitzungen ließen dann die Vorstellungen immer deutlicher werden. Der erste große Fasching ging vom 12. - 14. Februar 1983 über die Bühne. Roger Whittakers Hit „ALBANY“ gab uns den ersten Anstoss...

...Und was daraus geworden ist, hätten wir uns als FKK nie träumen lassen. 23 Jahre hielten wir zur Stange, und wir danken all denen, die mithalfen, dass alle Veranstaltungen immer so toll gelungen sind.

Das sind vor allem alle FKK-Mitglieder; das sind alle Eltern und Großeltern der FKK-Mitglieder, die oftmals nicht zum Fasching gehen konnten, weil Kindermädchen gebraucht wurden; alle Gastwirtsleute, die mit uns gekämpft haben; Mitstreiter, die uns Probenräume zur Verfügung stellten und vor allem danken wir den zahlreichen Sponsoren, die immer bereit waren, den Frohnsdorfer Karneval zu einem Erlebnis werden zu lassen.

Und wir versprechen Euch:

„Und zieht der Arsch auch Falten, wir bleiben doch die Alten !!!“

Der Elferrat des FKK (2016)

to be continued...

weiter zur: >> Mottochronik

powered by Websitebaker